Lebenslauf von Dr. Andreas Sielemann

Lebenslauf Dr. Andreas Sielemann

Berufspraxis

  • 2017: Veröffentlichung des Konzepts „FuKoSi“ in zahnmedizinischer Fachzeitschrift Qdent vom Quintessence-Verlag, Ausgabe 2017/1, Berlin. www.qdent-magazin.de.
  • 2013: Weiterentwicklung des eigenen Konzepts „FuKoSi” zur Funktionsüberprüfung und zum Funktionserhalt des menschlichen Gebisses unter Anwendung der biologischen Zahnheilkunde.
  • 2012: DIR-Zertifizierung: computergestützte Funktionsdiagnostik nach DIR-System
  • 2010: Mitgliedschaft im StudyClub Implantologie/Paradontologie in Bingen unter der Leitung von Dr. Dieter Hartung
  • 2005: Weiterentwicklung der funktionswiederherstellenden Therapiekonzepte in minimal-invasiver Form
  • 2004: Entwicklung eines Funktions-Veneers in einer funktionell-zahnsubstanzschonenden Form in Lamellen-Technik zusammen mit Rolf Marchert, ZTM, M+M Zahntechnik Stromberg
  • 2000: Verlegung der Praxisräume in die Emmeransstraße 9, 55116 Mainz
  • 1997: Entwicklung funktionswiederherstellender Therapiekonzepte auf Basis von „FuKoSi“ – Funktionskonzept Sielemann. Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und anderen Fachbereichen.

Berufsausbildung

  • 1999: Anerkennung als zertifizierter Implantologe BDIZ
  • seit 1999: Ausbildungspraxis für Assistenz-Zahnärzte
  • 1995: Praxisgründung Gärtnergasse 24, 55116 Mainz
  • 1994 bis 1995: Entlastungsassistenz in Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. Dr. Knolle und Dr. Dr. Neubert
  • 1991 bis 1994: Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Kieferchirurgischen Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. Dr. Gerdt Knolle und Dr. Dr. Joachim Neubert, Offenbach
  • 1988 bis 1991: Assistent in der Praxis Dr. Hermann Best, Wiesbaden
  • 1989: Promotion zum Dr. med. dent. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 1988: Assistent in der Praxis Helmut Conrad, Bingen
  • 1982 bis 1987: Studium der Zahnheilkunde und Staatsexamen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 1981 bis 1982: Zahntechniker (Dentallabor Tholen, Lingen)
  • 1980 bis 1981: Bundeswehrdienst, Zahnstation, Oldenburg
  • 1976 bis 1981: Ausbildung zum Zahntechniker und Tätigkeit als Zahntechniker (Dentallabor Leimke, Cloppenburg)